, Stefanie Hollenstein

ZSV-Meisterschaften 26./27.02.22

Nachdem es am Samstag bei den älteren JO's im Slalom nicht wie gewünscht lief und nur Celestina Mettler mit ihrem 3. Platz ihre Leistungen abrufen konnte, lief es am Sonntag besser. Am Vormittag wurde im Super-G das erste Vertrauen zurückgewonnen bevor dann am Nachmittag im Riesenslalom zugeschlagen wurde. Dabei gelang Salome Forrer der super 3. Platz in der Kategorie U16 vor ihren Teamkolleginnen auf dem 6. (Aurelia Mettler), 8. (Alexandra Wolf) und 10. (Karolina Tokareva). Bei den jüngsten (U12) verpasste Celestina Mettler das Podest dieses Mal knapp und musste sich mit dem vierten Rang zufrieden geben. Und bei den Jungs lief es Morris Mächler (U14) am besten, konnte er doch einen 5. Platz bei 26 startenden in seiner Kategorie im Riesenslalom erzielen. Im Super-G am Vormittag musste er sich noch mit dem 9.Platz nur knapp hinter Teamkollege Mitja Keller (8.) und vor Marc Stählin (11.) zufrieden geben.

Bei den Animationfahrer (Jg 2011 und jünger) könnte Paulina Leschner am Samstag im CombiRace überzeugen. Sie fuhr auf den souveränen 4.Platz und freute sich zuammen mit ihren Teamkollegen riessig über das Erinnerungsgeschenk.

Alles im allem wieder ein erinnerungsreiches Wochenende.